Das erste Outfit

Leider gab es gestern kein Baby TV, aber ich konnte die Herztöne hören, das war auch ziemlich cool. Ende des Monats ist dann der nächste Termin, diesmal gibt es garantiert ein Bild und hoffentlich ein Outing. Dann kann die Produktion an Babysachen so richtig losgehen. Letztes Wochenende ist schon mal dieses Outfit in 62/68 entstanden.

Den Schildkröten-Stoff hab ich von der Herzensfreundin zum Geburtstag geschenkt bekommen. Ich war sofort verliept und wusste gleich, diesen Stoff hebst du auf und nähst irgendwann etwas für dein Baby. Konnte ja keiner ahnen, dass der Stoff gar nicht lange liegen muss. ;)

Entstanden ist eine Kombi aus Kuschelhose (nach bewerten Schnitt), ein Raglanshirt, eine Wendemütze und ein Halstuch. Jetzt muss die zukünftige Oma nur noch die passenden Booties dazu häckeln. Die Kuschelhose hat unten extra lange Bündchen, damit im Tuch/Trage nix hochrutscht.

erstes-babyoutfit

erstes-babyoutfit2

1000 Meter* Nerven gelassen

*Maßeinheit inspiriert vom Quietschbeu

Jede Menge Nerven, ein Knoten im Hirn (oder besser zwei), ein Wutanfall und eine Mutti die alles wieder heile gemacht hat, all das hat dieser Overall mich gekostet. Aber wenn ich das Endergebnis so sehe, bin ich sehr zufrieden mit mir und einfach glücklich. Außerdem lernt man ja aus Fehlern und beim nächsten Anzug weiß ich jetzt Bescheid.

Der erste Fehler passierte bereits beim Zuschnitt. Natürlich hätte man das Futter gespiegelt zuschneiden müssen. Hab ich nun erst beim Zusammennähen gemerkt. Gott sei dank kann man Interlock beidseitig verwenden und somit war es nicht ganz so schlimm.

Dann hab ich mich ziemlich angestellt, beim Einnähen der Bündchen. Hier fand ich die Anleitung nicht sehr hilfreich und dachte erst: Biste schlauer, machste so… Ende vom Lied, einmal eine Overlocknaht auftrennen. Moep.

Endlich war das Prachtstück fertig und es fehlten nur noch die Druckknöpfe. Auch hier dachte ich: Gönn dir was, nimm die guten Anorak Druckknöpfe … leider geben beide Stoffe so sehr nach, dass ALLE!!! Druckknöpfe beim Testen raussprangen… Ich war den Tränen nahe und ziemlich wütend… fast wäre der Anzug in der Ecke gelandet und die Püppi von der Herzensfreundin müsste frieren. Da hat mir meine Mama einfach alles weggenommen und alle Löcher von Hand geschlossen. Nachdem ich noch einmal eine Nacht drüber geschlafen hatte, kamen am nächsten Morgen dann Kamp Snaps rein und nun ist alles prima.

Walkoverall Größe 74

Walkoverall

Der Schnitt ist von Madame Jordan in der Größe 74 und passt hoffentlich den ganzen Winter. Passend zum Anzug gibt es noch ein Beanie, ein Halstuch und ein Paar Fäustlinge.

Bereits letztes Jahr hatte sich die Herzenfreundin in den Anzug vom Miezmädchen verliept und ich versprach du kaufst das Material und ich nähe.  Klar ist es viel Geld für so einen Overall und ja man trägt ihn nur einen Winter, aber ich denke doch dass der Betrag gerechtfertigt ist, vor allem da diese Overalls fast nicht an Wert verlieren.

Ich hab den Walk im Angebot für 20€/m bekommen (kein Bio), der Jersey innen kam 15E/m, dazu noch Bündchen, passendes Garn und Druckknöpfe und eine Anleitung musste ich auch noch besorgen. All das macht bereits 50€. Da hab ich noch keine Stunde genäht. Insgesamt saß ich mit Schnitt kopieren und allem ca. 8 Stunden an dem Overall. Plus all die Nerven die ich gelassen habe, machen diesen Anzug quasi unbezahlbar. Und ja den Schnitt kann ich wieder verwenden und auch aus den Fehlern hab ich gelernt, aber ich glaube nicht, dass es möglich ist so einen Overall für unter 100€ zu nähen, außer man berechnet die eigene Arbeit nicht.

edit.

Gestern war Anprobe und der Anzug passt, sitzt, wackelt und hat Luft. Die Herzensfreundin ist optimistisch, dass er den ganzen Winter hält. Ich bin so glücklich. Das ist wirklich das Tollste, wenn etwas an dem man so lange gesessen hat, so sitzt wie man sich das ausgemalt hat.

Endlich der perfekte Schnitt

Baby Raglanshirt in 62

Babyhosen nähen kann ich schon ziemlich gut und auch relativ schnell. Mit Shirts hab ich mich bisher eher schwer getan. Die Schnitte von den Farbenmix Zwergenverpackungen sind ganz okay, aber beim amerikanischen Ausschnitt hab ich immer das Gefühl dass es Glücksache ist, ob er richtig sitzt und der Ausschnitt mit den Druckknöpfen ist mir einfach zu aufwendig und auch nicht sauber genug.

Zum Geburtstag bekam ich von meinen Mädels einen Dawanda Gutschein, den ich sofort in einige eBooks investierte, mit denen ich schon länger liebäugle. Eins ist das Raglan Shirt von Madame Jordan in der Größe 62 bis 140.  In der kleinsten Größe zugeschnitten und ohne Nahtzugabe aus Lieblingsstoffen von Hamburger Liebe (was sonst!?) genäht, passt es der kleinen Maus der Herzensfreundin wie angegossen. Es ist super einfach und schnell genäht und wie ich finde der perfekte Schnitt für Babyshirts.

Hier kam zum ersten Mal die Zwillingsnadel zum Einsatz. War gar nicht schwer. ;)

Babygeschenke VI

uheft_und_windeltasche Windeltasche mit Wachstuch gefüttert

Bereits im Juli erblickte der kleine Theodor das Licht der Welt. Seine Tante gab eine U-Heft Hülle und eine kleine Windeltasche bei mir in Auftrag. Etwas schlichtes ohne viel Schnickschnack war gewünscht und bitte keine Eulen. ;) Dafür hab ich ein lang gehüteten Streichelstoff angeschnitten und wie mir die stolze Tante berichtete, kam alles super an. Ich wünsche Theodor und seiner Mama eine tolle Kennenlernzeit und viel Freude an den Sachen.

Babygeschenke V

In letzter Zeit entstanden mal wieder ein paar Lieblichkeiten zum Verschenken. Das ich ein großer Fan der “Hamburger Liebe“-Designs bin, ist vielleicht schon aufgefallen!? Auch diesmal wurden die tollen Stöffchen wieder vernäht und sie lassen sich so wunderbar miteinander kombinieren. Entstanden sind 2 Kombis aus Kuschelhose und Halstuch, einmal in 62/68 und ein in 74/80.

baby_lieblichkeiten_072013

Sie ist da

schwanger

Heute Nacht gegen halb drei wurde die Schnulli große Schwester. Nachdem die Herzensfreundin und ich den Tag gestern im Krankenhaus verbracht haben und Wehenabstände gemessen haben, konnte die kleine Maus nicht länger warten und ich durfte heute morgen schon ein wenig Babyduft schnuppern und schmusen.

Wer mir gern folgen möchte, kann dies gern über Bloglovin tun.

Geschafft! Fertig! Juhu!

Am letzten Wochenende, pünktlich zum errechneten ET ist er fertig geworden: Der Bezug für die Babyschale für das Baby der Herzensfreundin. Gefühlt hat es eine halbe Ewigkeit gedauert, aber eigentlich war es gar nicht so schwer wie gedacht und ging recht einfach. Trotzdem mach ich das so schnell nicht wieder. ;)

Jetzt bin ich einfach nur happy dieses Ziel erreicht zu haben und freu mich schon die kleine Maus darin zu sehen.

  Bezug für die Babyschale

Gurtpolster für die Babyschale

Zur Babyparty im Februar hatte Hollys Mama einen Gutschein für ein paar Gurtpolster für die Babyschale bekommen. Leider musste sie etwas länger darauf warten. Irgendwas ist ja immer: Erst nicht das richtige Garn im Haus und dann reichte das Schrägband nicht. :( Aber sie sind noch rechtzeitig fertig geworden und Holly konnte stilecht das Krankenhaus verlassen.

gurtpolster_holly

Wechseloutfit für die Babyschale

maxi-cosi-vorher

Während ihrer ersten Schwangerschaft und noch bevor sie wusste welches Geschlecht ihr(e) Baby(s) haben würde, kaufte die Herzensfreundin eine Babyschale. Die ist wahnsinnig praktisch und sicher, aber einfach nur Blau…und eher langweilig.

Deshalb soll Baby Nr. II jetzt einen knalligeren, auffälligeren Bezug bekommen. (Obwohl ich noch Wetten annehme, egal wie Rosa ich den Bezug gestalte, es immer noch Leute gibt, die fragen ob’s ein Junge oder ein Mädel ist… Aber das muss wohl so.)

Da ich dass vorher noch nie gemacht habe, wollte die Herzensfreundin nicht ihren Original-Bezug hergeben, damit ich diesen auseinander nehme um einen Schnitt zu bekommen. Also hab ich kurzerhand einen günstig bei E.bay Kleinanzeigen geschossen. Auftrennen war kein Problem und jetzt setzt ich mich erstmal an einen Probebezug, bevor ich die Designer Stoffe anschneide.

Was daraus wird, seht ihr dann hoffentlich bald hier. ;)