Das war 2015

Etwas spät, aber trotzdem möchte ich noch ein kurzes Resümee zu unsrem Jahr 2015 ziehen.

1. Ganz grob auf einer Skala von 1 bis 10: Wie war Dein Jahr?

Diese Jahr vergebe ich eine gute 9. Die Geburt des Aprilmädchens letztes Jahr, lässt sich schlecht toppen, aber dieses Jahr sind wir in unser Häuschen eingezogen und haben viele schöne Urlaube erlebt.

2. Zugenommen oder abgenommen?

Zugenommen, leider.

3. Haare länger oder kürzer?

Länger. Es wird mal wieder Zeit für einen Friseurbesuch.

4. Kurzsichtiger oder weitsichtiger?

In Bezug auf die Sehstärke: gleichbleibend kurzsichtig. Ansonsten wohl eher weitsichtiger. (Wie auch schon letztes Jahr.)

5. Mehr Kohle oder weniger?

Mehr Geld, da zurück im Job.

6. Besseren Job oder schlechteren?

Weder besser noch schlechter, ich hab einen Job den ich mag und wo ich gern hingehe.

7. Mehr ausgegeben oder weniger?

Mehr! Neue Küche, Möbel, Saugroboter…

8. Dieses Jahr etwas gewonnen und wenn, was?

Ich glaube nicht. Kann mich jedenfalls nicht erinnern.

9. Mehr bewegt oder weniger?

Wieder weniger. Dass muss 2016 definitiv wieder besser werden.

10. Anzahl der Erkrankungen dieses Jahr?

Nur ein kleiner Schnupfen im März und im Dezember, ansonsten war/bin ich kerngesund. (Wie auch schon letztes Jahr.)

11. Davon war für Dich die Schlimmste?

-

12. Der hirnrissigste Plan?

-

13. Die gefährlichste Unternehmung?

-

14. Die teuerste Anschaffung?

Küche, 2 Tonnen schwedische Möbel, Saugroboter

15. Das leckerste Essen?

Mein All-Time-Favorit: das Weihnachtsessen mit Klößen und Rotkraut. Neu entdeckt habe ich Süßkartoffel-Pommes für mich. Und jetzt wo meine Schwester einen Thermomix hat, hab ich mich schwer verliebt und habe diesen gleich mal auf die Wunschliste gesetzt.

16. Das beeindruckendste Buch?

Zum Lesen komm ich nach wie vor nicht, aber nun als Pendler habe ich Audible für mich entdeckt. Im Moment läuft gerade die Twilight-Reihe im Original gelesen von Ilyana Kadushin. Beeindruckt haben mich aber die Geschichten zur Völkerschlacht in “meinem” Leipzig von Sabine Ebert 1813 und 1815.

17. Der ergreifendste Film?

-

18. Die beste CD?

Dieses Jahr hab ich nur Kindermusik-CDs bestellt. Uns gefallen die CDs der Serie “Die 30 besten” ganz gut. Die laufen bei uns in Dauerschleife. :P

19. Das schönste Konzert?

Leider auch dieses Jahr kein Konzertbesuch.

20. Die meiste Zeit verbracht mit?

Unserem Aprilmädchen.

21. Die schönste Zeit verbracht mit?

Unserem Aprilmädchen und Herrn B., Jan und Bella, der Herzensfreundin und den 2 Prinzessinnen (leider viel zu wenig). Sowie mit meiner Schwester und Mutti.

22. Zum ersten Mal getan?

Eine Küche gekauft und ein ganzes Haus eingerichtet. Ein Kind in der Krippe eingewöhnt.

23. Nach langer Zeit wieder getan?

Auf Arbeit gefahren.

24. Dinge, auf die ich gut hätte verzichten mögen?

Mmh, da fällt mir jetzt gar nix ein.

25. Die wichtigste Sache, von der ich jemanden überzeugen wollte?

Das waren wahrscheinlich Einrichtungssachen, Farben, etc.

26. Das schönste Geschenk, das ich jemandem gemacht habe?

Ich habe einige selbstgenähte Sachen verschenkt, dass kommt immer ganz gut an und wird sehr geschätzt.

27. Das schönste Geschenk, das mir jemand gemacht hat?

Ich habe viele schöne Kleinigkeiten bekommen, da mag ich jetzt nicht wählen.

28. Der schönste Satz, den jemand zu mir gesagt hat?

Mama (schmelz)

29. Der schönste Satz, den ich zu jemandem gesagt habe?

Keine Ahnung, Herr B. und die Hummel freuen sich aber auf jeden Fall, wenn ich rufe: Essen ist fertig.

30. Dein Wort des Jahres?

Wilde Hummel

31. Dein Unwort des Jahres?

-

32. Dein(e) Lieblingsblog(s) des Jahres?

Ich habe ein übervolles Blogfeed, aber Mari von Baby, Kind und Meer les ich sehr gerne.

 

zum Nachlesen: 2013, 2014

Kommentar verfassen