Das war 2014

Was 2014 so passiert ist, lest ihr hier. Ich bin mehr als zufrieden mit diesem Jahr und freue mich schon sehr auf das kommende Jahr 2015 und die Überraschungen, die es für uns bereit hält.

1. Ganz grob auf einer Skala von 1 bis 10: Wie war Dein Jahr?

Die Geburt unseres Aprilmädchen hat dieses Jahr perfekt gemacht, ich vergebe eine glatte 10.

2. Zugenommen oder abgenommen?

Abgenommen, 17kg seit dem 26. April.

3. Haare länger oder kürzer?

Lang, kurz, jetzt schon wieder lang.

4. Kurzsichtiger oder weitsichtiger?

In Bezug auf die Sehstärke: gleichbleibend kurzsichtig. Ansonsten wohl eher weitsichtiger. (Wie auch schon letztes Jahr.)

5. Mehr Kohle oder weniger?

Gleichviel Geld.

6. Besseren Job oder schlechteren?

Im Moment werde ich dafür bezahlt, den ganzen Tag mit meinem Aprilmädchen zu verbringen. Das finde ich ganz toll, zähle ich aber nicht als Job, von daher: keinen.

7. Mehr ausgegeben oder weniger?

Definitiv mehr: Muss ja jetzt für 2 shoppen. :D

8. Dieses Jahr etwas gewonnen und wenn, was?

4€ bei nem Rubbellos.

9. Mehr bewegt oder weniger?

Mehr. Denn wie schon @FrauBHK mal sagte: Haste Püppi, musste Püppi lüften.

10. Anzahl der Erkrankungen dieses Jahr?

Nur ein kleiner Schnupfen im März, ansonsten war/bin ich kerngesund. (Wie auch schon letztes Jahr.)

11. Davon war für Dich die Schlimmste?

Bei Schnupfen immer: Keine Luft bekommen. (Wie auch schon letztes Jahr.)

12. Der hirnrissigste Plan?

Bin doch jetzt Mama, da sind alle Pläne wohl überlegt… ;) Aber mir fällt tatsächlich im Moment keiner ein.

13. Die gefährlichste Unternehmung?

Soweit ich mich erinnere gab es keine gefährlichen Unternehmungen.

14. Die teuerste Anschaffung?

Eine Overlock. <3

15. Das leckerste Essen?

Gibt es an Weihnachten: Klöße und Rotkraut.

16. Das beeindruckendste Buch?

Auch dieses Jahr kam ich nicht wirklich zum Lesen, aber ein Buch ist in Erinnerung geblieben: Jenke von Wilmsdorff “Wer wagt, gewinnt: Leben als Experiment.”

17. Der ergreifendste Film?

Nicht ergreifend, aber beeindruckend: Die Tribute von Panem – Catching Fire

18. Die beste CD?

Zaubert dem Aprilmädchen sofort ein Lächeln auf die Lippen: Kribbel-Krabbel von Baby Glück

19. Das schönste Konzert?

Dieses Jahr war ich zu keinem Konzert.

20. Die meiste Zeit verbracht mit?

Unserem Aprilmädchen.

21. Die schönste Zeit verbracht mit?

Unserem Aprilmädchen und Herrn B., der Herzensfreundin und den 2 Prinzessinnen. Sowie mit meiner Schwester, meiner Mutti und den Mädels beim Uschitreff.

22. Zum ersten Mal getan?

Ein Kind bekommen. Eine OP gehabt und im Krankenhaus gelegen.

23. Nach langer Zeit wieder getan?

Eine liebe Freundin wiedergesehen. Wir haben uns bestimmt 5 Jahre oder mehr nicht gesehen und trotzdem war fast wie früher, nur dass wir jetzt beide frischgebackene Mamas sind.

24. Dinge, auf die ich gut hätte verzichten mögen?

Den Kaiserschnitt.

25. Die wichtigste Sache, von der ich jemanden überzeugen wollte?

Vom Vornamen für unser Aprilmädchen und ich habe gewonnen. :)

26. Das schönste Geschenk, das ich jemandem gemacht habe?

Unsere Tochter.

27. Das schönste Geschenk, das mir jemand gemacht hat?

Kitschig as can be – Unsere Tochter. Aber auch die Nähmaschine die ich von Herrn B. und der Herzensfamilie zum Geburtstag bekam.

28. Der schönste Satz, den jemand zu mir gesagt hat?

Sie haben ein ganz tolles Kind. (Die Kinderärztin beim letzten Termin.)

29. Der schönste Satz, den ich zu jemandem gesagt habe?

Hallo, ich bin deine Mama.

30. Dein Wort des Jahres?

Mama + Papa + Aprilmädchen

31. Dein Unwort des Jahres?

Beckenendlage.

32. Dein(e) Lieblingsblog(s) des Jahres?

Dieses Jahr mochte ich besonders gern Anna Saccone, Frau Brüllen und S.b.k.v.S.

 

zum Nachlesen: 2013

8 Monate Aprilmädchen

Mein kleines Aprilmädchen,
wahnsinn was du wieder für einen Sprung im letzten Monat gemacht hast (Ja, ich wiederhole mich, aber es is so unglaublich). Von dem kleinen Baby das vor 8 Monaten das Licht der Welt erblickte ist fast nichts mehr übrig. Wir sind super stolz auf dich, aber auch ganz schön traurig, dass du so schnell groß wirst. Nachts, wenn du neben mir schlummerst und dich ganz eng an mich kuschelst, dann merkt man wie klein du eigentlich noch bist, tagsüber vergisst man das schnell, so flink wie du mittlerweile bist. Bitte schalt nochmal einen Gang zurück, kleine Maus, damit Mama und Papa mal Luft holen können. Wir lieben dich so sehr.

Mit 8 Monaten
- wiegst du 6850 Gramm und trägst Größe 68.
- klappt das Essen immer besser. Mittags isst du nun bereits eine halbe Portion und Abends die komplette Mahlzeit Brei und magst danach auch nicht mehr stillen, sondern meldest dich erst gegen Mitternacht wieder. Auch Frühstück und Vesper isst du mit uns.
- hast du das erste Mal Weihnachten gefeiert und wurdest reich beschenkt mit viel Liebe ausgesuchten, ganz wunderbaren Spielsachen.
- hast du das erste Mal selber Geschenke gebastelt bzw. aktiv dabei geholfen. Alle Omas, der Opa und die Urgroßeltern bekamen einen Weihnachtsbaumanhänger aus Salzteig mit deinem Handabdruck.
- krabbelst du und das in einem Affenzahn, keine Sekunde kann man dich mehr aus den Augen lassen. Wirklich spannend und quasi magisch anziehend für dich sind Kabel, Steckdosen, Heizkörper, der Kamin und das Feuerholz.
- kannst du dich alleine hinsetzen.
- werden Dinge gern angeleckt: Heizkörper, andere Babies, der Uropa, die Mama…
- hast du zwei kleine Mäusezähne die man beim Lachen und Gähnen ganz wunderbar bestaunen kann. Und wie fest du damit schon zubeißen kannst… AUA! Ganz besonders gern beißt du in Finger, gern in die weiche Haut neben dem Nagel oder ins Nagelbett.
- versuchst du bereits dich hinzustellen. An einem Windelkarton kannst du dich schon prima aufstellen und wir können nur mit offenem Mund staunen.
- hast du ein einmaliges Lachen, dass alle verzaubert.